Was Sie mit Ihren Kirchensteuern alles möglich machen.

Ihre Kirchensteuern bewirken viel Gutes in Ihrer Gemeinde. So unterstützen Sie mit Ihrer Abgabe das Ostschweizer Gemeinwohl in vielen Bereichen wie Seelsorge, Soziales und Bildung. Ausserdem helfen Sie mit, das kulturelle Erbe unserer Gesellschaft zu erhalten und die christlichen Werte den kommenden Generationen weiter zu geben.

38%

für unseren Dienst am Nächsten.

Der grösste Teil Ihrer Kirchensteuern fliesst direkt in das kirchliche Seelsorge-Angebot und die katholischen Hilfswerke. So helfen Sie uns, jeden Tag Menschen an den Schnittstellen ihres Lebens zu begleiten und ihnen von der Taufe über Heirat, Trennung oder Krankheit bis hin zum Tod zur Seite zu stehen. Ihre Abgaben unterstützen ausserdem soziale Einrichtungen wie die Caritas oder die regionale Beratungsstelle «Mütter in Not» des katholischen Frauenbunds St.Gallen-Appenzell.

14%

für unser Zusammenleben.

Ihr wertvoller Beitrag fördert das Pfarreileben generationsübergreifend in allen Kirchgemeinden, unterstützt lokale Vereine und subventioniert kulturelle Angebote. So können Jung und Alt in Chören, Orchestern und Bands gemeinsam singen und beispielsweise mit dem Kirchenchor Oberuzwil oder dem Wiler Pop- und Rockchor «Roxing» auftreten. Zudem ist es möglich, unvergessliche Reisen für Firmanden zu organisieren und den Betrieb der Stiftsbibliothek, als älteste Bibliothek der Schweiz und Weltkulturerbe, sicher zu stellen.

17%

für unseren Bildungsauftrag.

Ihre Kirchensteuern helfen, auch junge Menschen aus- und weiterzubilden. Zum Beispiel im Mädcheninternat am See in Wurmsbach oder an der katholischen Kantonssekundarschule «Flade» in St.Gallen. Ausserdem ermöglichen sie den Unterricht in den Fächern Ethik, Religion und Gemeinschaft an allen St.Galler Primar- und Oberstufen-Schulen. Darüber hinaus werden Stipendien für Hochschulen sowie regionale Angebote für die Bildung von Erwachsenen finanziert.

22%

für unsere Kirchen und Pfarreizentren.

Nur dank der Kirchensteuern können kirchliche Gebäude unterhalten werden. So sorgen Ihre Gelder beispielsweise dafür, die für Taufen und Hochzeiten beliebte Pfarrkirche St.Magdalena in Untereggen oder die kulturhistorisch wertvolle Klosterkirche Neu St.Johann zu erhalten. Auch die Pfarreizentren profitieren von Ihren Abgaben und bieten beliebte Treffpunkte für Vereine und Verbände, wie die Jungwacht Blauring oder die Frauengemeinschaften.

9%

für unsere Verwaltung.

Damit in unseren rund 100 Kirchgemeinden im Kanton St.Gallen alles reibungslos funktioniert, und Ihr Geld auch wirklich da ankommt, wo es benötigt wird, fliesst ein kleiner Teil der Kirchensteuern in die Administration. Die Bürgerschaft und die demokratische Organisationsstruktur garantieren eine transparente Verwaltung des Geldes und sorgen dafür, dass Sie mitbestimmen und unsere kirchlichen Angebote auch in Zukunft in Anspruch nehmen können.

Ihr Geld bleibt in der Region.

Entdecken Sie, wo genau das Geld hinfliesst.